Wie die richtige Sonnencreme Euch und die Malediven schützt

Sonnenschutz Malediven
Zlatko Vickovic | sunny day | Lizenz

Sonnencreme auf den Malediven

Es ist Mittagszeit auf den Malediven und die Sonne steht fast senkrecht am Himmel. Abkühlung suchen wir in der Lagune. Eine sanfte Brise erfrischt uns… Wir fühlen uns wie im Paradies 🙂 Meinen Rücken schützt ein leichtes T-Shirt, doch meine Frau hat das nicht nötig, ihr südländischer Hauttyp kann genug Sonne ab. Aber ich als europäisches Weichei muss da schon aufpassen. Warum benutze ich keine Sonnencreme auf den Malediven fragt Ihr Euch? … hier kommt unsere Antwort.

Es gibt 2 wesentliche Gründe, die uns davon abhalten, herkömmliche Sonnencreme auf den Malediven zu benutzen.

Erster Grund => Wir wissen, dass Sonnencremes und -spays keinen wirksamen Schutz vor krebserregenden UVA-Strahlen bieten. Ganz im Gegenteil, deren Inhaltsstoffe können sogar dazu beitragen an Krebs zu erkranken. Ich bin mir sicher Ihr wollt die ganzen Benzole, Phenone, Cylate und Oxidate gar nicht kennen, die sich viele von Euch und das manchmal sogar in dicken Schichten auf Ihre kostbare Körperhülle… nämlich ihre Haut auftragen 🙁

Hinzu kommt, dass wir Menschen in Europa unter einem chronischen Vitamin D Mangel leiden. Nun trifft es sich aber, dass fast alle gängigen Sonnenschutzmittel die Eigenschaft haben, die körpereigene Produktion genau dieses lebenswichtigen Vitamins aktiv zu unterbinden. Vitamin D wird nur gebildet, wenn unsere Haut mit Sonne in Berührung kommt…wenn wir uns also sonnen. 🙂 Bei genauerer Recherche werdet Ihr feststellen, dass Vitamin D eine essentielle Bedeutung bei der Krebsheilung haben kann. Daher wird es auch als das heilende Sonnenhormon bezeichnet. Benutzen wir also Sonnencremes, setzen wir uns folglich zum einen einem vermehrten Risiko aus, an Krebs zu erkranken. Zum anderen verhindern wir damit, dass ein wichtiges Vitamin erzeugt wird, welches wir dringend für unsere Gesundheit benötigen.

Wenn Euch das im Detail interessiert, empfehlen wir Euch die Lektüre dieses Artikels und auch diesen Blogpost.

Zweiter Grund => Sonnenschutzmittel killen Korallenriffe! Ihr habt richtig gelesen… Es ist erwiesen, dass sich beim Baden die aufgetragene Sonnencreme teilweise ablöst und sich mit dem Wasser vermischt. Die ins Wasser abgegebenen Giftstoffe (siehe oben) wirken auf die empfindlichen Korallenpolypen toxisch und lassen sie absterben. Sterben die Korallenpolypen, stirbt die ganze Koralle… 🙁 Nicht nur die Riffe der Malediven sind davon betroffen, überall auf der Welt stehen die Korallenriffe unter Stress. Besonders in küstennahen Urlaubsregionen begünstigen “sonnengecremte Urlauber” das Korallensterben. Zur besseren Veranschaulichung gibt es hier eine tolle Infografik für Euch.

Wir engagieren uns mit dem Project Coral Doctors, aktiv für den Riffschutz auf den Malediven. Der letzte El Nino hat auch einen Großteil unserer Korallen zerstört. Mühsam beginnen wir nun mit dem Wiederaufbau. Die Umwelteinflüsse schädigen die Riffe auf der ganzen Welt schon mehr als genug. Wir Menschen müssen nicht mithelfen, Ihnen den Todesstoß zu verpassen. Es gibt so vieles, was Malediven Urlauber tun können. Die Initiative “Protect the Maldives” PTM engagiert sich seit vielen Jahren mit der Verbreitung von diesem Infomaterial auf den Inseln. Diese Lektüre ist Pflicht für jeden, der auf den Malediven Urlaub macht!

 

Was ist nun der richtige Sonnenschutz für die Malediven?

Keine Sorge, das bedeutet nicht, dass Ihr nun nicht auf die Malediven reisen könnt. Es gibt Alternativen, die gut für Eure Gesundheit und natürlich gleichermaßen nicht schädlich für die Korallenriffe sind.

  1. Schützt Eure empfindliche Haut durch entsprechende Kleidung. An Land sind das z.B. lange, luftige und legere Klamotten, sowie ein Sonnenhut, der auch das Gesicht schützt. Beim Baden und Schnorcheln könnt Ihr ein T-Shirt benutzen, auch eine längere Leggins leistet da gute Dienste.
  2. Setzt Euch nicht direkter Sonneneinstrahlung aus und bleibt im Schatten… Also raus aus der Sonne, besonders zur Mittagszeit. Ganz empfindliche Hauttypen müssen aber auch dort die Haut bedecken.
  3. Ihr werdet es nicht glauben, aber Beta-Carotin schützt vor Sonnenbrand. Es hilft sogar bei Sonnenallergien und stärkt zudem noch Euer Immunsystem und die Sehkraft. was es damit genau auf sich hat, lest ihr in diesem Artikel.
  4. Benutzt bitte nur Sonnencremes auf mineralischer Basis ohne Nanopartikel!  Hier wird auf unerwünschte Chemie, die Mensch und Natur schädigt gänzlich verzichtet. Diese Sonnencreme ist auch unbedenklich für Schwangere, stillende Mütter und Kinder. Unsere Lieblingsmarke EQ EVOA erklärt das auf ihrer Seite übrigens ganz hervorragend. Um Euch die Suche nach der richtigen Sonnencreme für Euren Malediven Urlaub zu erleichtern, haben wir für Euch  10 unbedenkliche Sonnenschutz Produktreihen recherchiert:

Ein veganes Beta Carotin haben wir hier für Euch gefunden:

Achtet auf Euch und schützt die Natur. Leistet damit auch einen Beitrag zum nachhaltigen Tourismus auf den Malediven. Teilt / Shared diesen Artikel…. Danke!!! 🙂

Wissenswertes über Mücken auf den Malediven gefällig… dann geht’s hier lang

Written By
More from Toddy

So machst Du heute noch Deinen Tauchschein für die Malediven

Brauche ich einen Tauchschein für die Malediven? Malediven gehören zu den schönsten...
Read More

4 Comments

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.