MIP 075 – Mit dem Flower Boat aus der Komfortzone

Raus aus seiner Komfortzone will ja eigentlich keiner so gerne. Wir haben wirklich schon viele Transportmöglichkeiten auf den Malediven ausprobiert. Alles was auf dem Wasser stattfindet, ist natürlich immer sehr wetterabhängig. Die See ist schon seit Tagen rau und der Wind will sich einfach nicht beruhigen. Unser Transfer mit einem traditionellen Transportschiff zurück nach Malé lässt sich nun aber nicht mehr weiter verschieben. Wir kennen solche Boote zwar, haben sie bisher aber immer gemieden bzw. bot es sich einfach nicht an, mit ihnen zu reisen. Auf Deck schlafen mit anderen Passagieren, zwischen etlichen Transportgütern und gibt es auch eine Toiletten? Wie geht das bei teilweise stürmischer See? Mal sehen ob wir das gut überstehen und wir unsere Transport-Komfortzone erweitern können. Kommt mit uns auf das Flower Boat, bei unserer Reise von Kendhoo zurück nach Malé.

MIP 074 – Kendhoo – Ein Spiegelei im Baa Atoll

Die Insel Kendhoo sieht aus der Luft aus wie ein Spiegelei oder eine Spinat Pizza. Die Insel hat eine besondere geschichtliche Bedeutung für die Malediver. Die Gebäude welches davon zeugt, ist leider sehr in die Jahre gekommen und niemand kümmert sich mehr um die dringend nötigen Reparaturen. Die Insel hat zudem ein wunderschönes Riff, welches uns beim Schnorcheln begeistert hat. Die Insel hat aber einige Zeit gebraucht, bis sie unser Herz erobert hat. Aber hört doch selbst was wir auf Kendhoo erlebt haben.

MIP 073 – Gemendhoo – Ausgesetzt auf einer einsamen Insel

Eine einsame Insel nur für sich alleine, wer wünscht sich das nicht. Wir wollten das auch mal erleben und ließen uns auf Gemendhoo aussetzen. Aus der Luft und auch aus der Ferne macht die Insel auf uns wirklich einen romantischen Eindruck. Es passieren jedoch unerwartete Dinge, die uns die Erkundung der Insel gar nicht so einfach machen.

MIP 072 – Kudarikilu, geheimnisvoll und verschlafen

Eine kleine und gemütliche Einheimische Insel im Baa Atoll hat uns in Ihren Bann gezogen. Wir gehen mit einem Guide auf Inseltour und nehmen Euch mit, wenn wir u.a. die geheimnisvolle Moschee der Insel besuchen, am Strand den Wellen lauschen und auf die unendliche Weite des Ozeans schauen. So einen verträumten Dorfplatz  haben wir bisher noch nirgendwo gesehen. Die wenigen Stunden haben uns gereicht, um uns in Kudarikilu in verlieben.

MIP 071 – Kamadhoo, mit Sonne, Strand und Bananen

Kamadhoo heißt die nächste Insel auf unserer Tour im Baa Atoll. Hier hat der Tourismus schon Einzug gehalten. Trotzdem erleben wir noch Ursprünglichkeit und freundliche Menschen. Wir schließen neue Freundschaften, genießen den schönen Sandstrand, erkunden das Riff und besuchen eine Bananenplantage.

MIP 069 – Mit Datenhunger auf Eydhafushi

Auf unserer Tour durch das Baa Atoll müssen wir umsteigen und nutzen gleich die Gelegenheit, der Hauptstadt des Baa Atolls Eydhafushi einen Kurzbesuch abzustatten. Es kann nämlich manchmal vorkommen, dass ihr auf der Reise durch die Atolle der Malediven auf zentral gelegenen Inseln die Fähre wechseln müsst. Solche Inseln sind meist dichter besiedelt, fungieren als administrative Zentren und bilden Verkehrsknotenpunkte. Häufig sind das auch keine typischen Urlaubsinseln. Durch das Umsteigen können wir uns aber von Eydhafushi nun selber ein Bild machen und die Zeit gleich noch für eine wichtige Erledigung nutzen.

MIP 068 – Auf zu den reichen Fischgründen im Baa Atoll

Wir wurden eingeladen zur Lieblingsbeschäftigung der Malediver… dem Fischen. Dieser Beschäftigung würden viele am liebsten den ganzen Tag nachgehen. Besonders gut sind die Chancen jedoch am Morgen und Abend. Da wir aber keine Frühaufsteher sind, geht es für uns zum Sonnenuntergang auf ein typisches Fischerboot und seid live mit dabei.

MIP 067 – Nur echt aus Thulhaadhoo

Eigentlich wollten wir Thulhaadhoo  gar nicht besuchen. Erst unser Freund brachte uns auf die Idee. Wir sind ihm dafür unendlich dankbar, denn uns wäre wirklich etwas Besonderes auf den Malediven entgangen. Warum wir das so empfunden haben, das erfahrt Ihr in diesem neuen Inselnauten Malediven Podcast.

MIP 066 – Wir nannten sie VinFushi

Ein spontaner Ausflug zu einer unbewohnten Insel ist Anlass zu dieser Podcastfolge. Wir erklären Euch, woher der Sand auf den Malediven kommt und welche wichtige Rolle das Riff dabei spielt. Weiterhin retten wir ein abgebrochenes Korallenstück und berichten Euch, wie auf den Malediven Fische für Aquarien gefangen werden.