Malediven Reisen – So geht es nach Corona weiter

Die Malediven nach Corona

Malediven Urlaub zu Zeiten von Corona, wie geht das?

Diese Frage beschäftigt mittlerweile viele Reisehungrige. Nach dem wir Deutschlandweit wieder unbeschränkt unterwegs sein können und auch Europa wieder seine Grenzen öffnet, schauen nicht nur Malediven-Süchtige gespannt auf die aktuellen Entwicklungen. Die zuverlässigste Quelle ist natürlich das Tourismus Ministerium der Malediven, dort wurde am 23.Juni 2020 eine Pressemitteilung erlassen, welche alle Neuerrungen zur Grenzöffnung und allen damit verbundenen Regeln und Vorkehrungen enthält. Diese haben wir Euch der Einfachheit halber im Wortlaut übersetz:

Pressemitteilung zur Öffnung der Grenzen der Malediven für den Internationalen Tourismus vom 23.Juni 2020

Seine Exzellenz Präsident Ibrahim Mohamed Solih kündigte heute in einer Ansprache an die Nation an, dass die Malediven am 15. Juli 2020 ihre Grenzen für internationale Touristen wieder öffnen werden. Resorts, Tauchsafaris und Hotels auf unbewohnten Inseln werden ab dem 15. Juli 2020 geöffnet sein. Gästehäuser und Hotels auf bewohnten Inseln werden ab dem 1. August 2020 geöffnet sein. Die Malediven sind in hohem Maße von der Tourismusindustrie abhängig, da sie die größten Deviseneinnahmen erzielt und damit den größten wirtschaftlichen Beitrag des Landes leistet. Aufgrund der strengen Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, die zur Eindämmung von COVID-19 ergriffen wurden, ist sie jedoch zum Erliegen gekommen. Die Tourismusindustrie hat sich auf einen Neustart vorbereitet; sie soll unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen und unter Berücksichtigung der Sicherheit der Touristen und des in der Branche tätigen Personals wieder aufgenommen werden. Die Richtlinien für die Wiedereröffnung des Tourismussektors, “Interventionen des öffentlichen Gesundheitswesens zur Verhinderung der Übertragung von COVID-19 im Tourismussektor”, wurden heute ebenfalls vom Tourismusministerium veröffentlicht und enthalten umfassende Informationen für alle Sektoren der Tourismusindustrie über ihre Standardarbeitsanweisungen sowie wichtige Informationen für Touristen. Gemäß den Richtlinien müssen Touristen vor der Einreise auf die Malediven keine zusätzliche Gebühr entrichten und kein Zertifikat oder Testergebnis vorlegen, das auf einen negativen Status für COVID-19 hinweist. Auch für Touristen ohne Symptome besteht keine Quarantänepflicht. Die Richtlinie wird in regelmäßigen Abständen auf der Grundlage weiterer Entwicklungen überprüft.

Vor Ihrer Reise auf die Malediven

    • Reisenden, die innerhalb der letzten 14 Tage mit einem vermuteten oder bestätigten Fall von COVID-19 in Kontakt gekommen sind, sowie Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Fieber oder Atemwegssymptome wie Husten, Halsschmerzen und Kurzatmigkeit hatten, wird von Reisen auf die Malediven abgeraten.
    • Regelmäßige offizielle Updates über Reisen auf die Malediven finden Sie auf den Websites des Tourismusministeriums (https://www.tourism.gov.mv/) und des Außenministeriums der Malediven (https://www.foreign.gov.mv/).
    • Eine bestätigte Buchung in einer beim Ministerium für Tourismus registrierten touristischen Einrichtung vor der Reise ist obligatorisch.
    • Touristische Resorts, Tauchsafarischiffe und Hotels auf unbewohnten Inseln können ab dem 15. Juli 2020 gebucht werden. Gasthäuser und Hotels auf bewohnten Inseln können ab dem 1. August 2020 gebucht werden.
    • Gasthäuser und Hotels auf bewohnten Inseln dürfen jedoch Transitpassagiere, die auf einen Inlandstransfer warten, mit Sondergenehmigungen aufnehmen. Transitvereinbarungen können über die Haupteinrichtung getroffen werden, in der der Aufenthalt gebucht wird.
    • Touristen wird empfohlen, Angebote und Betriebsstatus direkt bei den bevorzugten touristischen Einrichtungen auf deren Websites und mobilen Anwendungen zu überprüfen.
    • Touristen, die die Malediven während Phase 1 der Öffnung besuchen, müssen ihren gesamten Aufenthalt in einer registrierten Einrichtung buchen. Aufenthalte in mehreren Resorts und Hotels sind während dieses Zeitraums nicht zulässig. Es werden jedoch Ausnahmen für Transitregelungen gemacht.

Während des Fluges auf die Malediven

    • Alle Passagiere sollten bei der Ankunft eine Gesundheitserklärung vorlegen, die an Bord des Flugzeugs ausgefüllt wird.
    • Wenn ein Passagier an Bord des Flugzeugs Fieber, Husten oder Atemnot hat, sollte er gemäß dem Gesundheits- und Luftfahrtverfahren an der Grenze der Gesundheitsschutzbehörde gemeldet werden.

Bei der Ankunft auf den Malediven

  • Touristen, die auf die Malediven reisen, erhalten bei der Ankunft ein kostenloses 30-Tage-Touristenvisum.
  • Eine Gesundheitserklärungskarte wird als Teil des Einreiseverfahrens erforderlich sein.
  • Alle ankommenden Passagiere sollten Masken tragen.
  • Die physische Distanzierung sollte gewährleistet sein.
  • Händedesinfektion am Eingang zum Ankunftsterminal.
  • Alle ankommenden Passagiere müssen sich am Eingang einer thermischen Kontrolle unterziehen.
  • Touristen werden bei der Ankunft auf den Malediven keinen Quarantänemaßnahmen unterworfen.
  • Touristen müssen bei der Einreise auf die Malediven keine medizinischen Testergebnisse vorlegen. Reisende, die bei der Ankunft Symptome von Covid-19 aufweisen, werden jedoch auf Kosten des Reisenden einem PCR-Test unterzogen. Der Reisende wird zur Isolation in eine ausgewiesene Einrichtung geschickt. Die Isolierung erfolgt in einer ausgewiesenen Durchgangseinrichtung oder am Zielort des Touristen (je nach den Richtlinien des jeweiligen Resorts). Fällt der PCR-Test positiv aus, kann der Tourist die Isolation am Urlaubsort fortsetzen oder wird in eine ausgewiesene staatliche Isolationseinrichtung verlegt. Wenn das Ergebnis des PCR-Tests negativ ist, wird der Tourist aus der Isolation entlassen. Im Falle eines negativen PCR-Tests bei einem Touristen, der vorübergehend in einer Transiteinrichtung isoliert ist, wird er aus der Isolation entlassen und kann in den Zielort reisen. Auch wenn er aus der Isolation entlassen wird, muss ein symptomatischer Tourist bis zum Abklingen der Symptome Einschränkungen beim Besuch öffentlicher Orte wie Restaurants befolgen.
  • Für den symptomatischen Patienten sollte eine Kontaktverfolgung durchgeführt werden, um Passagiere zu identifizieren, die während des Fluges und während der Reise enge Kontakte hatten. Kontaktpersonen, bei denen es sich um Touristen handelt, können in ihren Zielorten unter Quarantäne gestellt werden, bis das PCR-Testergebnis des Patienten bekannt ist. Die Kontaktpersonen werden aus der Quarantäne entlassen, wenn der PCR-Test des Patienten negativ ausfällt.
  • Wenn ein Tourist bei seiner Ankunft innerhalb von 14 Tagen vor der Ankunft (laut Gesundheitserklärung des Passagiers) einen bestätigten Fall von COVID-19 angibt, muss der Tourist bei seiner Ankunft vom Arzt in der Flughafenklinik untersucht werden. Wenn die Person asymptomatisch ist, muss sie unter Quarantäne gestellt werden. Wenn die Person symptomatisch ist, sollte eine Probe für die PCR für COVID-19 entnommen werden, und der Patient sollte zur Isolation in eine dafür vorgesehene Einrichtung geschickt werden.
  • Die Installation der Kontaktverfolgungs-App “TraceEkee” wird für alle Touristen empfohlen.
  • Darüber hinaus können die örtlichen Gesundheitsbehörden Stichprobentests ohne Kosten für die Reisenden durchführen.
  • Obligatorische Reisebeschränkungen innerhalb der Malediven für Touristen während der COVID-19-Pandemie: Touristen sollten sich an die bestehenden Regeln und Vorschriften der Health Protection Agency (HPA) zur Beschränkung von Reisen zwischen den Inseln halten. Das Tourismusministerium sollte die touristischen Einrichtungen kontinuierlich über die von der HPA auferlegten Reisebeschränkungen informieren und auf dem Laufenden halten.
  • Verpflichtung für Touristen, das Resort zu informieren, wenn sie bei der Rückkehr von den Malediven positiv auf COVID-19 getestet werden: Alle Touristen sollten das Resort informieren, wenn sie innerhalb von 14 Tagen nach Abreise aus dem Resort positiv auf COVID-19 getestet werden.

Bei der Abreise von den Malediven

  • Touristen müssen sich vor der Abreise vom Aufenthaltsort einer Ausreisekontrolle unterziehen.
  • Der Fragebogen zum Ausreisescreening sollte jegliche Vorgeschichte von Fieber oder Atemwegssymptomen wie Husten oder Kurzatmigkeit innerhalb der letzten 14 Tage dokumentieren. Es sollte sichergestellt werden, dass der Gast nicht unter Quarantäne oder Isolation steht. Die Temperatur sollte überprüft werden, um Fieber auszuschließen.
  • Eine routinemäßige Untersuchung auf COVID-19 ist vor der Abreise nicht erforderlich. Sollte jedoch während des Ausgangsscreenings bei einem Touristen innerhalb der letzten 14 Tage Fieber oder Symptome festgestellt werden, die auf COVID-19 hindeuten, sollte er sich einem PCR-Test auf COVID-19 unterziehen.

Ende der Pressemitteilung Download in Englischer Sprache

Fazit

Das Auswärtige Amt warnt “Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen ins Ausland”. Unseres Wissens sind die Malediven  davon nicht ausgenommen. Jedoch besteht nur eine Warnung, also kein Verbot. Theoretisch besteht somit die Möglichkeit, ab dem 15.Juli 2020 wieder Urlaub auf den Malediven zu machen. Also ab in Euren Privatjet und los geht’s. Nein, Scherz beiseite, natürlich müsstet Ihr eine Fluggesellschaft finden, die Euch dorthin transportiert. Wir haben gleich mal einige Flugsuchmaschinen bemüht und siehe da, wir wurden fündig. Es scheint also zu funktionieren, aber anscheinend nur individuell gebucht, also Flug und Hotel separat. Wir empfehlen, wie oben in der Pressemitteilung schon geschrieben den direkten Kontakt zum Hotel, damit seid Ihr immer auf der sicheren Seite!

Bedenkt aber bitte unbedingt, im Falle einer erneuten Zuspitzung der Lage zu COVID-19, kann das Reisen in ferne Länder ganz schnell zu einer Farce werden. Wir haben erlebt, wie es vielen “gestrandeten Touristen” auf den Malediven in März erging. Wir haben einigen Urlaubern geholfen, umständlich und teuer auszufliegen. Viele müssen nun die Kosten für die Rückholflüge tragen. Überlegt es Euch wirklich gut. Gestrandet auf den Malediven mag sich im ersten Moment romantisch anhören, aber die Tragweite dahinter, getrennt von den Lieben zu Hause in Krisenzeiten, verbunden mit eventueller Quarantäne bei der Abreise oder bei der Einreise zu Hause, lässt so eine Reise auch ein ungewünschtes und dramatisches Ende nehmen.

8 Comments

  • Nur schade das einige Inseln doch noch nicht öffnen.
    Wir hatten für 1.august 16 Tage auf Embudu eine pauschalreise gebucht,aber die Eröffnung ist wohl erst Mitte August oder Anfang September geplant.

  • Hi Toddy,

    Habe gerade mal geschaut wegen Aaaveee, aber die haben wohl auch noch nicht offen, wisst Ihr da schon mehr? Haben die die Krise überlebt?

    Ganz Liebe Grüße,
    Babs

    • Hi Babs, es schaut so aus, dass aaaVeee am 15.07. auch wieder geöffnet hat. Deren Facebook Seite sagt das jedenfalls. Sei aber vorsichtig, es gab einige Änderungen mit Reiseveranstaltern und das Resort war bis Corona stark von Italienern besucht. Es soll sogar “Abendunterhaltung” gegeben haben, wir nennen das ja Animation 😅 Die Krise überlebt haben Sie auf jeden Fall.
      Liebe Grüße, Toddy 🤗

  • Hi toddy, weißt du ob das barefoot Eco hotel schon geöffnet hat? Wir würden ja eh erst im Oktober auf die Malediven kommen,es gibt leider nicht so viele Bewertungen zu der Insel wie auf den Luxus Inseln. Wir waren ja schon 3 mal auf den Malediven aber ich denke das das barefoot zum erholen und relaxen und bisschen schnorcheln gehen auch ausreichend sein sollte. LG Sven

    • Hi Sven, ja wir kennen das das Hotel. Ist kein typisches Resort und auch kein GH…. aber tendiert in Richtung Resort. Strand ist Top, Riff ist nicht mehr intakt. Aber zu sehen gibt es auch dort immer etwas. LG Toddy 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.